• Familienentlastender

    Dienst

Kurze Pause von der Rundum-Betreuung

Damit Pflegenden nicht die Puste ausgeht

Wer zu Hause Angehörige mit Behinderung betreut und pflegt, weiß nur zu gut, dass dies eine Daueraufgabe an 365 Tagen im Jahr ist. Dennoch ist gelegentliche Entlastung für alle Pflegenden nicht nur unbedingt notwendig, sondern in manchen Situationen auch unvermeidbar. Wer beispielsweise krank wird oder wegen eines wichtigen Termins kurzfristig auf Hilfe bei der Betreuung des Angehörigen mit Behinderung angewiesen ist, erfährt durch unseren Familienentlastenden Dienst (FeD) Unterstützung.

Die Räumlichkeiten befinden sich in der Tagesförderstätte in der Paulinstraße. Hier stehen Koch-, Schlaf- und diverse Aufenthaltsmöglichkeiten zur Verfügung. Auch die Außenanlagen mit einer großen Spielwiese und einem Spielplatz sowie das Schwimmbad der nahe gelegenen Porta-Nigra-Schule werden gerne und viel genutzt.

Unser Team legt Wert darauf, die Familien bestmöglich zu entlasten und den ihnen anvertrauten Menschen Angebote zur Freizeitgestaltung zu schaffen sowie soziale Kontakte zu vermitteln und zu stärken.

Fest zu unserem Programm gehören Gruppentreffen, Ferienfreizeiten sowie Betreuung an den Brückentagen, Disco-, Theater- und Konzertbesuche und sportliche Aktivitäten wie Kegeln/Bowlen, Schwimmen oder Wandern. Auch der Besuch von Ausstellungen, Museen, Festen oder Märkten innerhalb der Region ist Teil der regelmäßigen Unternehmungen. Der FeD möchte den Menschen mit Behinderung auf diese Weise die Möglichkeit bieten, soziale Kontakte auch unabhängig von ihren Familien zu pflegen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.  

Neben den regelmäßigen Aktivitäten (die genauen Daten können sie dem Anmeldebogen entnehmen) bieten wir auch Betreuungen zu individuell von Ihnen gewünschten Tagen und Uhrzeiten an. Auch Übernachtungen in Ihrem zu Hause können von uns übernommen werden.

Die Betreuungsform, Gruppen- oder Einzelbetreuung, richtet sich nach den Bedürfnissen des betroffenen Menschen.

Bei Bedarf bieten wir eine kurzfristige Notfallversorgung an.

Jugendtreff

im Mergener Hof

Ihr seid zwischen 14 und 21 Jahren und möchtet gerne andere Jugendliche kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige für Euch: Unseren neuen Jugendtreff im Mergener Hof!

Wir möchten Euch einen Platz bieten, an dem Ihr ungezwungen beisammen sein könnt und Spaß habt. Außerdem sollen auch gemeinsame Aktionen wie Besuche von Konzerten, Sportveranstaltungen oder ähnliches zusammen mit Euch geplant werden.

Unsere betreuten Treffen finden immer freitags von 16 bis 18.30 Uhr statt. Alle Jugendlichen mit geistiger und / oder körperlicher Beeinträchtigung können teilnehmen.

Unsere Räumlichkeiten bieten verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel einen Kicker, verschiedene Brettspiele und eine gemütliche Sitzecke, die zum lockeren Austausch einlädt. Zudem gibt es eine komplett ausgestattete Küche, in der Ihr zusammen kochen könnt. Auf unserem Außengelände mit Spielplatz, Fußballfeld und Basketballkorb könnt Ihr Euch austoben.

Ihr habt Interesse? Dann meldet Euch für einen Termin an und kommt zum kostenlosen Schnuppern.

Die Anmeldung erfolgt beim Familienentastenden Dienst der Lebenshilfe:

Tel.: +49 651-25718 oder per Mail unter fed@lebenshilfe-trier.de.   

 

Infos in Leichter Sprache
Hier PDF herunterladen

Downloads

Programmübersicht Juli-Dezember 2021
Hier PDF herunterladen

Flyer Familienentlastender Dienst

Dokument als PDF

Anmeldebogen Urlaubsreisen "FeD - Hin und Weg!"
Hier PDF herunterladen

 

Kontakt

Familienentlastender Dienst
Dietrichstraße 36
54290 Trier
0651-25 718
0176-79 06 11 77
Ansprechpartner: Stephan Eckes
fed@lebenshilfe-trier.de

Back to Top
Sitemap