02.11.2012

Laufen für den guten Zweck

Spendenübergabe des diesjährigen Stadtlaufs

Fast 2.700 Läufer haben beim diesjährigen Stadtlauf die Ziellinie überlaufen. Mehr als 900 von Ihnen auch die Spendenmatte der Lebenshilfe Trier e.V. vor der Porta-Nigra. Mit dem Überlaufen der Spendenmatte leisten die Läufer im Rahmen der Charity-Partnerschaft „Laufend integrieren" eine Spende für die Lebenshilfe Trier. Die Höhe des Betrages kann der Läufer selbst bestimmen, das Minimum liegt bei 5,00 €. Die Spenden kommen den Sport- und Bewegungsangeboten der Lebenshilfe Trier zu Gute. Der Trierer Stadtlauf e.V. überreichte der Lebenshilfe Trier dieses Jahr einen Scheck in Höhe von 4.571,00 €. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus den Spenden verschiedener Firmen und Läufern, die privat spendeten. Verwendet wird das Geld unter anderem für das Bewegungsangebot der Integrativen Kindertagesstätte Im Wichernhaus. Nächstes Jahr wird die Kita auf den Petrisberg umziehen, das Geld soll vor allem für die Gestaltung des Außenbereichs verwendet werden. Nicht nur die Spendensumme ist sehr erfreulich, auch die Anzahl der Läufer, die für die Lebenshilfe Trier an den Start gegangen sind. Im Jubiläumsjahr der Lebenshilfe Trier sind über 130 aktive Sportler für die Lebenshilfe Trier an den Start gegangen. Dr. Martin Rieger, Vorstand der Lebenshilfe Trier, freut sich über die Spendensumme und die Akzeptanz, die seitens der Läufer und Zuschauer gezeigt wurde: „Es ist schön zu wissen, dass wir von der Bevölkerung und Firmen der Region eine solch großartige Unterstützung erfahren.".

Auch im kommenden Jahr, wenn der Trierer Stadtlauf sein 30-jähriges Jubiläum feiert, wird die Charity-Partnerschaft fortgeführt.