11.12.2017

Triker mit Herz: Erlös aus Temmelser Regenbogenfahrt erneut an die Lebenshilfe gespendet

Im Juli diesen Jahres fand die 4. Temmelser Regenbogenfahrt statt: 25 Trikes gingen an den Start, besetzt waren sie mit 34 Mitfahrern von der Lebenshilfe Trier und Konz. Trotz leichtem Regen war der gesamte Tag von grenzenloser Freude und Begeisterung geprägt.  Trotz schlechtem Wetter strahlten sowohl die Fahrer als auch ihre Begleiter mit geistiger Behinderung über das ganze Gesicht. Auch im Anschluss an die Tour wurde bis in die Abendstunden auf dem Dorfplatz in Temmels gemeinsam gefeiert. Herbert Schneider, Initiator der Tour, freut sich über den Einsatz aller Beteiligten: „Keiner hat auch nur gezuckt bei den widrigen Umständen. Alle waren mit an Bord. Das war spitze!“.  Auch Wolfgang Enderle, Vorstand der Lebenshilfe Trier,  findet nur lobende Worte: „Dieses Engagement hat Vorbild-Charakter. Zum einen ist diese Aktion gelebte Inklusion, eines unserer großen Ziele. Zum anderen sind wir auf Spenden angewiesen, um unser breitgefächertes Angebot aufrecht halten zu können. Wir freuen uns sehr, über diesen Einsatz.“.
Der gesamte Erlös beträgt 2.460,00 € und geht zu gleichen Teilen zweckgebunden an die Lebenshilfe Trier und Konz. Schirmherrin für die Veranstaltung war Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die nächste Regenbogenfahrt findet am Samstag, 7. Juli 2018, statt.

Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe: