15.02.2016

„Meine Hilfe zählt“: Das Rollstuhl-Fahrzeug der Lebenshilfe Trier e.V. ist zu 75 Prozent finanziert!

Dank zahlreicher Spenden kann das dringend benötigte Rollstuhl-Fahrzeug bald angeschafft werden

Von den ursprünglich benötigten 23.400 Euro sind bereits über 17.000 Euro zusammengekommen. Dank zahlreicher Spenden auf der „Meine Hilfe zählt“ Plattform des Trierischen Volksfreunds und dem Erlös aus weiteren Spendenaktionen wie z.B. dem Frühlingsfest mit u.a. den Leiendecker Bloas und "1 Stunde für die Lebenshilfe Trier" fehlen jetzt noch 5.724 Euro bis zum Ziel.
So kann Patrick vielleicht schon bald mit seinen Freunden und Mitbewohnern des Wohnheims Schützenstraße dank des rollstuhlgerechten Fahrzeugs mobil sein, Ausflüge unternehmen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Auch die anderen Einrichtungen der Lebenshilfe Trier, die das Fahrzeug ebenfalls nutzen können, freuen sich sehr über den Fortschritt.