20.07.2015

Sommerfest im Wohnheim Theobaldstraße der Lebenshilfe Trier

Einen Lebensraum schaffen, in dem sich die Bewohner zuhause und gut aufgehoben fühlen – das ist die Idee, die hinter dem Wohnheim der Lebenshilfe Trier in der Theobaldstraße steckt. Verteilt auf vier Gruppen, leben dort derzeit 35 erwachsene Männer und Frauen mit Schwer- und Mehrfachbehinderung.

Am Samstag, den 18.07. hatte Wohnheimleiter Hejo Kessler gemeinsam mit seinen Bewohnern zum großen Sommerfest ins Maarviertel geladen. Bei bestem Wetter, mit Grillstation, selbstgemachter Kräuterlimonade, Kaffee und Kuchen, Dosenwerfen, Hindernisparcours, Tombola und einem nostalgischen Ballonflugwettbewerb, feierten die Bewohner gemeinsam mit 150 Gästen in entspannter Atmosphäre. Neben Live-Musik sorgte besonders die jährlich stattfindende Hitparade für Begeisterung, bei der Sängerinnen und Sänger aus vier Gruppen Songs zum Besten gaben. Sabine Reichard überzeugte die vierköpfige Jury eindrucksvoll von ihrem Können, verteidigte ihren Titel und freute sich erneut über den begehrten Wanderpokal. Wolfgang Enderle, Vorstand der Lebenshilfe Trier: „Es hat mich sehr beeindruckt, welche Talente in unseren Bewohnern stecken und werde im nächsten Jahr gerne wieder als Jurymitglied dabei sein“. Für Wohnheimleiter Hejo Kessler waren an diesem Tag alle Gewinner, die am traditionellen  Sommerfest teilnehmen konnten. Ein rundum gelungener Tag, der Bewohnern, Angehörigen und Besuchern sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.