29.04.2014

Abschlussveranstaltung Aktionswoche „1 Stunde für die Lebenshilfe Trier“: Zauberflöte im Broadway

Seit dem 27. April heißt es wieder „1 Stunde für die Lebenshilfe Trier: Kleine Aktionen, die Großes bewegen.“. Im Rahmen der Aktionswoche sind auch in diesem Jahr wieder alle Unternehmen, Institutionen, Schulen und Bürger eingeladen, 1 Stunde der eigenen Zeit für die Arbeit der Lebenshilfe Trier zur Verfügung zu stellen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man sich einbringen kann: Von der eigenen Aktion deren Erlös der Lebenshilfe Trier zu Gute kommt (z.B. eine Benefizveranstaltung organisieren, eine Verkostungsaktion, …) über das Spenden eines Stundenlohns bis hin zum Engagement in einer der Einrichtungen der Lebenshilfe Trier.

Auch in diesem Jahr ist die Resonanz auf die Aktion groß: Zum Auftakt der Aktionswoche boten GästebegleiterInnen kostenlose Stadtführungen an. Sportlich wurde es mit den Miezen, die eine Trainingsstunden mit Schülern der Porta-Nigra-Schule der Lebenshilfe Trier absolvierten. Das IT-HAUS Föhren dehnt seine Aktion gleich auf einen ganzen Monat aus: Die Einnahmen aus den Sonnenstunden aus der Photovoltaikanlage im Monat April werden gespendet. Auch das Gartenzentrum LAMBERT (pro verkaufter Geranie wird ein Centbetrag gespendet) und Dietz-der frische Bäcker (Aktionsbrot) haben ihre Aktionen auf die gesamte Woche gestreckt. Die Auszubildenden der Volksbank Trier wurden vor Ort aktiv, sie engagieren sich in einer Einrichtung der Lebenshilfe Trier. Bei den Teilnehmern sind auch einige Unternehmen wie beispielweise Burger King, die bereits zum zweiten Mal die Charity-Aktion unterstützen. Alle Informationen zur Aktion finden Sie unter www.lebenshilfe-trier.de/1stunde.

Zum Abschluss der Aktionswoche sind alle Teilnehmer und Interessierten am Montan, den 05. Mai ins Broadway Kino eingeladen. Hier wird um 18.00 Uhr die Premiere der Zauberflöte gezeigt. Im vergangen Jahr brachten die 80 Schüler der Porta-Nigra-Schule der Lebenshilfe Trier gemeinsam mit dem Theater Trier die Oper auf die Bühne. Dabei wählten sie eine ganz eigene Umsetzung. Die Kooperation wurde bundesweit mit namhaften Preisen ausgezeichnet. Der Eintritt zur Vorstellung ist frei.