30.10.2013

„Behindertentestament“: Vererben- Aber wie?

Die bestmögliche Versorgung der Familie und der Kinder über den eigenen Tod hinaus ist für viele ein wichtiges Anliegen. Für Eltern von Kindern mit Behinderung birgt die Gestaltung des Testaments einige Problematiken. Um diese bestmöglich zu lösen, lädt die Lebenshilfe Trier im Rahmen des Forums Lebenshilfe Trier zu einem Vortrag zum Thema „Behindertentestament- Vererben zugunsten von Menschen mit Behinderung“ ein. Rechtsanwalt Christoph Kapp (Fachanwalt für Sozialrecht) wird zu dem Thema referieren. Es werden verschiedene Fragestellungen behandelt. Unter anderem wird erläutert, wie eine testamentarische Verfügung gestaltet sein muss, damit dem Angehörigen mit Behinderung aus der Erbschaft ein optimaler Nutzen entsteht. Der Vortrag findet statt am Dienstag, den 12. November 2013 um 19.00 Uhr in den Lebenshilfe-Werken Trier (Diedenhofener Straße 27). Zu dem öffentlichen Vortrag sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Informationen unter der Telefonnummer 0651-46397228.