14. Mai-13. Juli

Kunstprojekt mit Laas Koehler

„Die Lebenshilfe Trier öffnet ihre Türen und lädt alle ein, sich ein eigenes Bild zu machen. Eine großartige Chance zu einer unkomplizierten und direkten Begegnung. Eine wirkliche Chance zu einer Barriere-freien Begegnung. Barrieren, die sich teilweise durch Unsicherheiten und Unkenntnis aufgebaut haben.“, so Dr. Martin Rieger, Vorstand der Lebenshilfe Trier e.V.

Laas Koehler, der selbst 13 Jahre mit behinderten Menschen gearbeitet hat, beantwortet die Frage nach Inklusion am Ende seines Filmes so: „Inklusion ist eine Reise, die gerade erst begonnen hat. Und der Weg ist das Ziel.“

Alle sind herzlich eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen (z.B. in Form von Glückwünschen) und in die Tagesförderstätte hineinzukommen. Die Tore sind montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Tagesförderstätte
Paulinstraße 14
54292 Trier

Mehr Informationen zum Projekt

Mehr Informationen zum Künstler